Ein deutsches Sword Art Online Rollenspielforum. Ohne spielbare Originalcharaktere & ohne kompliziertes Attributsystem.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
FALLING CROWNS
Frohe Ostern aus dem FD!
Frohe Ostern
[Anfrage] Medieval Storys
Änderung | Neovine
von Gast
von Gast
von Gast
von Gast
von Gast
Do Apr 05, 2018 12:33 pm
Mo Apr 02, 2018 7:22 pm
Sa März 31, 2018 5:52 pm
Mo März 26, 2018 5:59 am
Do Feb 22, 2018 6:59 pm


Teilen | 
 

 [E1 | SdA | "Wo ist mein Sohn?"] Rin & Leycest

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Anzahl der Beiträge : 40
Level : 2
Exp : 21
Klasse : Schwertkämpfer I: Verteidiger
BeitragThema: [E1 | SdA | "Wo ist mein Sohn?"] Rin & Leycest   Fr Dez 08, 2017 5:25 pm

< continues: Badehaus >

Leycest seufzte lautstark, als sie nach knapp einer Stunde des Suchens an den Treppenstufen der großen Kathedrale ankamen und für einen kurzen Moment innehielten. Rin und er hatten bereits das Badehaus hinter sich gelassen und die Straßen in der Umgebung abgesucht, aber nichts schien auch nur im Ansatz produktiv gewesen zu sein. Kein NPC wusste etwas von dem kleinen Jungen, keine Spur war zu finden und so langsam fragte Laurence sich tatsächlich selbst, ob sie nicht einfach alle Möglichkeiten der Questgrinderei ausprobieren sollten, bis sie endlich zum Ziel kamen. "Ich dachte eigentlich dass wir da eine simple Nebenquest akzeptiert haben, aber so langsam wird das Ganze zu einer Plagerei" kam es brummend von ihm, während er sich an einer der steinernen Statuen anlehnte und nachdenklich in den Himmel schaute. Das Interface gab ihnen keine Uhrzeit an und auch der steinerne Boden der Ebene über ihnen, den man vereinzelt zwischen den Wetteranimationen und faden Wolken ausmachen konnte, gab keinen Hinweis darauf, wie weit die Nacht bereits fortgeschritten war. Sein Zeitgefühl sagte ihm zwar, dass es ungefähr zwischen Zehn und Elf Uhr sein musste, aber so wirklich verlassen wollte er sich nicht darauf.

"Ich hatte eigentlich vorgehabt die Stadt spätestens gegen Mitternacht zu verlassen, damit wir ungefähr bei Tagesanbruch Iida erreichen und uns ausruhen können, aber so wie es ausschaut werden wiur wohl auf einen erholsamen Schlaf verzichten müssen, wenn wir uns einen kleinen Vorsprung erarbeiten wollen." Ein weiterer Seufzer entwich seinem Mund, dann fixierte er seinen Blick auf Rin, mit welcher er den Großteil des Tages bisher verbracht hatte. Ihm selber waren mittlerweile die Ideen ausgegangen, wo sie noch nach dem Jungen suchen konnten und seine Empathie brachte auch nichts konstruktives mehr hervor, wenn er sich die Frage stellte wo er denn selber als kleiner Junge hinlaufen würde, wenn er die Chance dazu haben würde. Und so saß das ungleiche Duo nun vor der Kathedrale, zumindest hoffend, dass irgendeiner der etwas geistlicheren NPC ihnen weiterhelfen konnten. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass er an einem Ort sein wird, mit dem er etwas verbindet. Aber kaufen können wir uns mit der Erkenntnis auch nichts." Nachdenklich legte der Blondschopf seine rechte Hand an den Mund und verzog eine kleine Miene, ehe er sich mit einem kleinen Ruck von der Statue abstieß und seine Arme wieder vor seiner Brust verschränkte. "Wenn wir hier keine Information kriegen, sollten wir wohl als nächstes zu einer Kaserne oder einem Wachposten gehen. Was denkst du?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 42
Level : 2
Exp : 22
Klasse : Waldläufer I: Tamer
BeitragThema: Re: [E1 | SdA | "Wo ist mein Sohn?"] Rin & Leycest   Fr Dez 08, 2017 10:16 pm

cf - Badehaus

Gemeinsam mit Leycest hatte Rin auch die Kathedrale noch abgesucht und unterwegs auch sonst die Augen offen gehalten. Blöder Weise haben sie keinen einzigen Hinweis auf den Jungen gefunden. Sie haben ihn nicht sehen können und niemand wusste, wo er sein könnte. Die NPCs waren zwar weitestgehend freundlich und hilfsbereit, aber da keiner Hinweise geben konnte, brachte sie das eben auch nicht weiter. "Ja schon... tut mir Leid", gab Rin leise von sich und senkte den Blick ein wenig. Ley hatte ja Recht. Inzwischen wurde es wirklich eher anstrengend, als dass es eine einfache Nebenquest wäre.. Wenn sie einen Hinweis hätten, wäre das ja nochmal was anderes. Aber so... Rin bekam nun ein schlechtes Gewissen, weil sie es ja war, welche die Quest hatte annehmen wollen. Ley war einfach nur mitgezogen, weil sie eben auch in einer Gruppe waren. Vielleicht hätten sie die Quest lieber ignorieren sollen, aber dieses Spiel war so realistisch... wie hätte Rin da an jemandem vorbeigehen können, der nach seinem Sohn suchte und das so verzweifelt.
Seufzend blickte Rin in den Himmel und bekam dadurch nur weiter ein schlechtes Gewissen. Es war schon dunkel geworden, auch wenn man durch die Dunkelheit nicht sagen konnte, wie spät es nun war. Aber vermutlich einfach schon zu spät... Sie verplemperten hier wohl nur ihre Zeit.
"Ja... müssen wir wahrscheinlich...", antwortete sie zaghaft. Waren das einfach nur seine Gedanken? Bestimmt.. er würde es sicherlich nicht darauf anlegen wollen ihr ein schlechtes Gewissen zu machen. Auf jeden Fall hatte er Recht. Wenn sie nicht bald hier wegkamen, würden sie die Nacht durchmachen müssen, um Erfolge verzeichnen zu können. Und da sie nicht zurückfallen wollten, würde sie das wohl machen müssen.
Bei dem Gedankengang von Leycest, dass der Junge wohl irgendwo sein würde, womit er etwas verbindet, schwieg Rin erstmal noch. Erst als er dann meinte, dass sie zur nächsten Kaserne gehen sollten oder einem Wachposten, hob Rin den Kopf langsam wieder an und schaute Leycest nachdenklich an. "Das wäre doch eine Möglichkeit! Vielleicht ist der Junge Soldaten oder Wachen nachgelaufen. Entweder, weil er sie aufregend findet, oder weil er sich da sicher fühlt", meinte Rin nun nachdenklich und lächelte sanft. Als kleines Kind wäre sowas doch durchaus denkbar. Allerdings wusste Rin nicht, wo Wachen standen und wo die nächste Kaserne war, wusste sie natürlich auch nicht. Fragend sah sie Leycest an, fast als wüsste sie, dass er sie schon führen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 40
Level : 2
Exp : 21
Klasse : Schwertkämpfer I: Verteidiger
BeitragThema: Re: [E1 | SdA | "Wo ist mein Sohn?"] Rin & Leycest   So Dez 10, 2017 7:41 pm

Laurence ringte sich zu einem leichten Lächeln durch. Er hätte lügen müssen um zu behaupten, dass er sonderlich von ihrer Situation angetan war, aber das hieß noch lange nicht, dass er jetzt Vorwürfe in den Raum werfen würde. Leider hatte Rin aber wohl das Gefühl, sich für die ganze Sache entschuldigen zu müssen, was ihm - wenn es auch subtil formuliert war - ein leichtes schlechtes Gewissen bereitete. Natürlich hatte sie keine Schuld an der Situation, wenn er sich aufregen müsste, dann vermutlich über die Person, die diese verwirrende Quest überhaupt ins Leben gerufen hatte. Wobei auch die Person wohl wenig dafür konnte, dass sie sich gerade den Druck machten so schnell wie möglich aus diesem Deathgame herauszukommen wie es irgendwie möglich war. Im Endeffekt waren es also wohl verschwendete Nerven, sich jetzt und hier zu echauffieren. "Aber was soll's, wir sind noch jung. Einen Tag ohne Schlaf wird uns vermutlich auch nicht umbringen" Er seufzte innerlich. Eigentlich hatte er seiner blauhaarigen Begleitung etwas Mut machen wollen, aber er konnte sich nicht dazu durchringen ihre Entschuldigung direkt anzusprechen. Sowas offen anzusprechen war einfach nicht seine Art, zumal sie sich beide vermutlich gerade genügend Druck machten die Quest so schnell wie möglich hinter sich zu bringen.

Seufzend schaute er sich um. Wo genau sich ein Wachposten oder eine Kaserne befanden konnte er nicht wirklich sagen, dazu hatte er zu wenig Informationen aus der Beta. Und selbst wenn er es gewusst hätte, würde er den Weg in der Nacht vermutlich ohnehin nicht finden. Die einzige Option, die ihnen also gerade blieb, war es - mal wieder - einen NPC zu fragen. Rins Vermutungen machten ihm aber zumindest Mut, vielleicht auf der Richtigen Spur gelandet zu sein. Was anderes fiel ihm auf Dauer nämlich auch nicht mehr ein. Mäßigen Schrittes machte der Blondschopf sich also, Rin dicht hinter ihm, auf den Weg zu einer kleine Gruppierung von NPCs, die sich vor der Kathedrale gesammelt hatte und irgendetwas zu besprechen schien. Noch bevor er selber jemanden ansprechen konnte, drehte sich eine ältere Dame aus der Gruppe zu ihm um und lächelte ihn fragend an, ehe sie selber die Stimme hob. "Kann man euch helfen?" Gruselig. Laurence bekam einen kurzen Moment Gänsehaut, fand seine Stimme aber schnell wieder und räusperte sich kurz. "Ja, wir sind auf der Suche nach einer Kaserne oder einem Wachposten... Irgendwo in der Nordstadt. Wir suchen jemanden" Er schaffte es seine Stimme einigermaßen unter Kontrolle zu halten, auch wenn ihm die Initiative der NPCs in dieser Stadt Unbehaben bereitete. Das war nun schon das dritte mal, dass sie selber von einem NPC angesprochen wurden, bevor sie überhaupt die Möglichkeit gehabt haben den Mund selber aufzumachen - Als würden die NPCs sofort wissen, wenn jemand nach etwas suchte oder Arbeit benötigte. Für den Halb-Briten war das einfach nur gruselig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 42
Level : 2
Exp : 22
Klasse : Waldläufer I: Tamer
BeitragThema: Re: [E1 | SdA | "Wo ist mein Sohn?"] Rin & Leycest   Fr Jan 05, 2018 10:01 pm

Im Inneren ahnte Rin gewiss, dass Leycest ihr nicht böse war, aber trotzdem hatte sie ein schlechtes Gefühl. Sie hatte diese Quest annehmen wollen und hatte sich dabei so sehr an die reale Welt gebunden gefühlt. Wäre dort ein kleiner Junge verschwunden, dann hätte sie niemals gezögert ihn zu suchen und wenn es den ganzen Tag gedauert hätte. Und hier, wo diese Leute eigentlich nur Zahlen waren und von einem System generiert wurden... Selbst hier wollte sie helfen. Einfach weil dieser Mann sie angesprochen hatte und nach Hilfe ersuchte. Sie hätten natürlich auch weitergehen können. Es war nur eine Quest und der nächste, der dem Mann begegnete, würde genauso nach ihrer Hilfe gefragt werden. als wäre der Sohn auf ewig davongelaufen. Immer und immer wieder. "Hmhm", gab Rin schließlich nur von sich, als Ley meinte, dass es sie wohl nicht umbringen würde, eine Nacht ohne Schlaf zu verbringen. Da hatte er vermutlich Recht, aber es linderte das schlechte Gewissen der Blauhaarigen nicht im mindersten.
Noch immer frustriert, auch wenn sie bemüht war dies nach außen nicht so sehr zu zeigen, folgte sie Leycest, nachdem sie sich beide irgendwie einig wurden, dass der Junge vielleicht irgendwo nach Schutz gesucht hatte. Warum sollte ein kleiner Junge auch durch eine Stadt rennen oder gar in die Wildnis. Er würde einen Ort suchen, an dem er sich sicher fühlen konnte, da war sich Rin irgendwie sicher.
Schweigend schaute Rin die ältere Dame an, welche sie einfach ansprach, ohne dass sie den Anfang gemacht hatte. Obwohl Leycest kurz davor gewesen war etwas zu sagen. Das war in der Tat gruselig... Obwohl Rin sich langsam daran gewöhnte. Sie waren hier in einem Computerspiel und doch war alles so real. Sie war sich sicher, dass sie früher oder später vergaß, dass es sich hier nicht um echte Menschen handelte.. Dass es normal für sie werden würde. Wer wusste auch schon, wie lange sie hier festsitzen würden?
Die ältere Dame hob die Hand und deutete die Straße entlang. "Eine Kaserne findet ihr hier nicht so schnell, aber ein Wachposten ist am Ende der Straße." Rin lächelte sachte, sah Ley kurz an, bevor sie nochmal zu der NPC schaute. "Vielen Dank für Ihre Auskunft", bedankte sich die Blauhaarige und setzte ihren Fußweg dann weiter fort. Irgendwas sagte ihr, dass sie ihn jetzt bald finden würden. "Er wird da sein. Mit Sicherheit", sprach sie leise und blickte Leycest wieder fröhlich an. Wenn sie ihn dort fanden, dann hatten sie immer noch einen Großteil der Nacht für sich... und die Quest wäre endlich beendet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
BeitragThema: Re: [E1 | SdA | "Wo ist mein Sohn?"] Rin & Leycest   

Nach oben Nach unten
 
[E1 | SdA | "Wo ist mein Sohn?"] Rin & Leycest
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Henry Wermuth - Atme, mein Sohn, atme tief
» mein raumschiff schrottplatz
» Mein EVO !
» mein schatz Kyra
» mein weihnachtliches Puppenzimmer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Sword Art Online - RPG :: Das Inplay :: Szenen: Ebene 1 :: Questplay-
Gehe zu: